Trockenmauerbau – Workshop

Trockensteinmauern werden seit Jahrtausenden gebaut. Und richtig hintermauert überdauert so eine Mauer hunderte von Jahren.

Das Handwerk ist anstrengend, doch das Endergebnis ist eine Kunstform die sich lange sehen lässt. Eine fachgerechte Trockensteinmauer bietet Pflanzen und Tieren einen nachhaltigen Lebensraum. Mit Trockenmauern kann man Terrassen gestalten und Hänge Stützen. Doch die Mauer speichert auch Wärme und ist daher ein sehr beliebtes Element in einem Permakultur-System.

Wichtig ist, dass die Mauer richtig hinterfüllt wird, damit sie dem Hangdruck entgegenwirken kann. Freistehende Mauern sind eher ein Gestaltungselement oder werden zur Trennung von Landschaftsräumen eingesetzt.

Richtig platziert wirkt eine Trockenmauer wie eine Wärmefalle wovon das Mikroklima profitieren kann.


Auch dieser Workshop wurde beim Be-Sonder-S Projekt ausgeführt.

Eine Sitzbank wurde in die Mauer eingebaut. Es folgen noch Sandstein- Sitzplatten.